Die Kinesiotapes wurden von dem Japaner Kenzo Kase entwickelt.

Sie können Verletzungen kurieren, Muskeln lockern, Entzündungen hemmen.

Die bunten Baumwollstreifen starteten ihren Siegeszug über den Profisport. Sportler aller Sportarten entdeckten und nutzen bis heute ihre Hilfe und Linderung.

Mittlerweile hat die Methode auch Einzug in viele orthopädische Praxen und Kliniken gehalten und gehört längst zum sportmedizinischen Standard.

Aber auch außerhalb der Sportmedizin gibt es ein großes Einsatzgebiet für die Kinesiotapes.

Angelegt durch den erfahrenen Therapeuten, hebt das Tape die erste Hautschicht, damit das Blut besser in die verletzte Region fließen kann. Schmerzen können, so war Kases Idee, nun auch ohne Schmerzmittel - direkt vor Ort - gelindert werden.

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten Kinesiotapes begleitend in der Praxis einzusetzen, zum Beispiel in

der Krankengymnastik,

der Lymphdrainage,

oder bei der Behandlung von Hämatomen

und vielem mehr.

 



Gabriele Keller
Heilpraktikerin für Psychotherapie

Mobil: +49 170 5908430



Benedikt Keller

Physiotherapeut

Mobil: +49 1773382446


Lessingstr. 7

93049 Regensburg

E-Mail: info@psychisches-gleichgewicht.de

Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung